Souveränes 4:0 des LSK im Test gegen die Lüneburger SV!

Dritte Vorbereitungspartie auf die neue Saison am vorigen Samstag: Zu Gast auf der top gepflegten Anlage des TSV Winsen war Bezirksligist Lüneburger SV. Nach 90 Minuten hatten unsere Jungs mit 4:0 (4:0) das bessere Ende für sich.
In der ersten Halbzeit dominierten die Wilschenbrooker von Beginn an das Geschehen, kamen so immer wieder zu guten Möglichkeiten.
 
Es dauerte bis zur 19. Minute, ehe es zum ersten Mal im Gehäuse des Ortsrivalen einschlug: nach präziser Linksflanke traf Diego Pöttger per Flugkopfball den Pfosten, der Abpraller wurde von Leon Perera souverän verwertet.
 
Lasse Schmidt zeigte kurz darauf, dass sein tolles Tor in Egestorf kein Zufall war. Erneut schweißte er das Leder rechts oben in die Maschen (27.).
So ging es munter weiter. Einen zügig über die linke Seite vorgetragenen Angriff veredelte Youngster Diego per Direktabnahme zum 3:0 (31.).
 
Kurz vor der Pause wurde Nico Hübner mit einem langen Ball geschickt, konnte im Strafraum nur per Foul gestoppt werden und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 4:0-Halbzeit- und gleichzeitig auch schon Endstand (44.).
Denn im zweiten Durchgang tat sich, analog zur Partie in Egestorf, chancentechnisch nur noch sehr wenig, so dass es hüben wie drüben keinen weiteren Treffer mehr gab. 
 
LSK-Trainer Dennis Tornieporth war mit der Darbietung seines Teams trotzdem nicht unzufrieden: “Mir gefällt das Auftreten der Mannschaft. Sie ist immer auf der Suche nach spielerischen Lösungen und will die taktischen Vorgaben bestmöglich umsetzen. Für den jetzigen Stand der Vorbereitung ist das schon ganz ordentlich. Allerdings haben wir natürlich auch noch viel Arbeit vor uns, wie man oftmals in verschiedenen Phasen des Spiels erkennen kann.”
 
Das nächste Testspiel findet am kommenden Samstag um 16 Uhr beim TuS Ebstorf (nicht Erbstorf!) statt!